Liebe auf den ersten Blick – Die BMW 328i Limousine by AC Schnitzer

Er ist noch ganz neu auf dem Markt und hat schon viele Bewunderer:

Im Februar wurde der neue BMW 3er offiziell vorgestellt. Für den Internationalen Auto-Salon in Genf hat sich der smarte und energische Münchner nun noch einmal mehr herausgeputzt. Geholfen haben ihm dabei dieTuning-Spezialisten von AC Schnitzer.

Die Aachener Experten von AC Schnitzer verhelfen dem 3er mit einer Leistungssteigerung für den BMW 328i zu einem noch fulminanteren Auftritt.

Mit dem Zusatzsteuergerät bringt er 217 kW/295 PS und ein maximales Drehmoment von 410 Nm auf den Asphalt und mit der abgeregelten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h tritt der 3er by AC Schnitzer in die Beziehung mit seinem Fahrer ein. Da auch das Aussehen zählt, spiegeln sich diese inneren Werte auch in der AC Schnitzer Motoroptik wider.

Gehör verschafft sich die Limousine mit dem AC Schnitzer Sportnachschalldämpfer mit zwei verchromten „Racing“ Auspuffblenden in rechts/links Kombination.

Durchs Autoleben fährt man im 328i by AC Schnitzer mit dem AC Schnitzer Fahrwerkfedernsatz.

In Verbindung mit einer Tieferlegung sorgt er dafür, dass auch bei turbulenten, kurvenreichen Ereignissen nie die Bodenhaftung verloren werden kann. Diese wird mit den AC Schnitzer

Radsätzen Typ IV BiColor und Silber, Typ VI und Typ VIII in 18 bis 20 Zoll garantiert. Sie bilden eine solide und sportlich-elegante Grundlage in den Radkästen.

Ganz neu im AC Schnitzer Programm ist die Felge Typ VIII in BiColor Silber. Sie ist in 18, 19 und 20 Zoll verfügbar und besticht durch ihre sportliche Eleganz. Die Farbgebung – Silber lackiert mit

Glanz gedrehten Aluminium Akzenten – lässt sie besonders groß erscheinen.

Innere Werte zeigt der ACS3 mit dem AC Schnitzer Aluminium Cover „Black Line“ für den BMW eigenen „i-Drive“ System Controller, dem Aluminium Handbremsgriff „Black Line“, der Aluminium

Pedalerie, der Fußstütze sowie den Fußmatten in Velours.

Und damit nicht genug:

Durch Aerodynamik-Komponenten von AC Schnitzer wird aus dem ehrgeizigen Serienmodell ein Fahrzeug mit noch mehr Dynamik und Sportlichkeit. AC Schnitzer Frontspoiler, verchromter

Frontgrill, Dachheckspoiler und Heckspoiler sowie Heckschürzenaufsatz und Designstreifen sind schon in Genf zu bewundern, werden jedoch erst ab dem Sommer 2012 für Interessierte

verfügbar sein. Diese Zurückhaltung wird dem Wunsch-Partner fürs „Autoleben“ vieler Fans sicher keinen Abbruch tun, denn:

Beim ersten Date sollte man ja bekanntlich nicht alles Preis geben.

images/zoo/12/Mai/ac-schnitzer-f30/ACS3_F30_engine_300.jpg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here