Seit der aktuellen Modellgeneration ist die dreitürige Variante des Renault Mégane und demzufolge auch des Topmodells RS Passé. Beim Vorgängertrug die schärfste Version des französischen Kompaktwagens hingegen noch ein coupéhaft-dynamisch gezeichnetes Karosseriekleid mit eben nur zwei seitlichen Portalen. Dieser attraktive, 273 PS starke Top-Athlet bietet sich damit auch bestens als Basis für Tuning-Umbauten an. Dies beweist zum Beispiel auch dieses nun durch JMS Fahrzeugteile fertiggestellte Mégane RS-Projektfahrzeug.

Die Spezialisten aus Walddorfhäslach installierten in den Radkästen einen Satz der Project 3.0-Leichtmetallfelgen aus der Ultralight Series von Barracuda Racing Wheels: Sie besitzen die Dimensionen 8,5×19 Zoll und eine Bereifung in 225/35ZR19. Damit diese Kombination trotz der recht üppigen Abmessungen auch an der Vorderachse optimal abgedeckt sind, sorgte JMS hier in Sonderanfertigung für eine Kotflügelverbreiterung. Die quasi obligatorische Tieferlegung ist auf ein KW Variante 3-Gewindefahrwerk zurückzuführen.

Megane RS Barracuda JMS 5

Optisch erhielten die Räder mit black milled-Finish durch das Team von Sticker-Werk eine Veredlung, denn dieses folierte die sonst silbern glänzenden, gefrästen Konturbereiche der Speichen in leuchtendem Rot. Damit passen sie bestens zu den roten Barracuda Racing Bolts, die JMS zur Befestigung an den Achsen nutzte. Ebenfalls durch Sticker-Werk realisiert wurde die Vollfolierung der Mégane RS-Karosserie, die eine auffällige Musterung und je nach Lichteinfall einen Farbwechsel aufweist.

Alle weiteren Fakten sowie Preis- und Lieferinformationen zum gesamten JMS-Programm gibt es bei:

JMS Fahrzeugteile GmbH

Hauptstr. 26

D-72141 Walddorfhäslach

Tel.: +49 (0) 71 27 / 96084-0

Fax: +49 (0) 71 27 / 96084-20

E-Mail: info@jms-fahrzeugteile.de

www.jms-fahrzeugteile.de

www.jms-fahrzeugteile.com



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here