Es ist eine traurige Entwicklung: Zwölf- und die ohnehin schon immer seltenen Zehnzylinder verschwinden immer mehr aus den Modellprogrammen der Automobilhersteller. So können wir immer seltener Fahrzeuge wie den schon seinerzeit sehr exotischen Audi S6 der Baureihe 4F respektive C6 genießen: Der Oberklasse-Sportler besitzt einen 435 PS starken 5,2-Liter-V10, der eng mit den damaligen Aggregaten vom Audi R8 und Lamborghini Gallardo verwandt ist.

Ein Avant-Exemplar dieses S6 befindet sich im Besitz der Spezialisten von Schropp Tuning und erhielt dort eine Veredlung, die auch einen Satz Barracuda-Felgen umfasst.

Barracuda Wheels meets Schropp Tuning 6

Der Wagen steht auf Barracuda Virus-Rädern 9×20 Zoll. Bezogen sind die im Finish Matt-Gunmetal lackierten Felgen mit Michelin Pilot Sport 4 S-Reifen in 275/30R20. Die passende Tieferlegung ermöglichte ein KW Variante 3-Gewindefahrwerk.

Barracuda Wheels meets Schropp Tuning 11

An dessen Enden sorgt eine Mov’it-Anlage mit 396×36-mm-Scheiben und 6-Kolben-Sättel für hervorragende Bremswerte. Das ist auch durchaus sinnvoll, schließlich erhielt der S6 nicht nur eine Schropp-Abgasanlage, sondern zudem eine ebenfalls hauseigene Stage 1-Leistungssteigerung.

Als weitere optische Anpassung bekam der Kombi bei TTStudio abrundend eine auffällige, mehrfarbige Designfolierung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here