Der Name BBM Motorsport in Senden bei Münster ist seit der Firmengründung vor sechs Jahren durch die beiden Protagonisten Björn BERLEMANN und Marcel WIECHMANN zum Inbegriff für Qualität avanciert. Durch die Partnerschaft mit JUCYARTS wurden YouTube-Videos, welche 3 mal in der Woche Mittwochs / Freitags und Sonntags jeweils um 11.30h online gestellt werden, als neue Marketingstrategie zusätzlich „ins Boot geholt“. Über 100.000 Youtube Abonnenten auf dem BBM Youtube Kanal und die spektakulären Umbauten der Tuningschmiede sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache. 

So auch der VW Amarok Aventura V6, von dem hier und jetzt die Rede sein soll. Das BBM Motorsport-Team hat ihn in der Tat zu einem wahren Offroad-Monster umgebaut. Da wäre zunächst ein Bodylift-Kit von Delta 4×4 zum Preis von 2.067 Euro zzgl. Montage, das den Probanden um 100 mm gen Himmel „wachsen“ lässt. Auf 18-Zoll-Felgen namens Beadlock – ebenfalls von Delta 4×4 – wurden 33 Zoll Cooper STT Pro-Reifen in 305/60-18 aufgezogen und so für 3.772 Euro eine Rad-Reifen-Kombination der Sonderklasse realisiert. Um die großen Räder gut zur Geltung kommen zu lassen, haben die Sendener noch die extrabreiten Iceland Style Verbreiterungen / Kotflügel verbaut, für die 2.119 Euro in Rechnung gestellt werden. Für die 30-mm-Distanzscheiben pro Achse werden 297 Euro pro Achse aufgerufen. Auf besonderen Wunsch kann der Amarok für 1.309 Euro um weitere 40 mm angehoben werden, um 35 Zoll Cooper STT Pro-Reifen in 305/70-18 zu fahren, die mit 4.194 Euro zu Buche schlagen.

Weiter geht es mit dem – auch unter der Bezeichnung Bullen-, Hirsch- oder Kuhfänger bekannten – Front- bzw. Personenschutzbügel in Mattschwarz für 296 Euro in Kombination mit PIAA LED-Lampen zum Preis von 648 Euro pro Paar. Alle weiteren Chromteile am Fahrzeug sind schwarz matt gepulvert.
Die Grundfarbe des Fahrzeuges ist schwarz metallic. Das Fahrzeugdesign ist in Kooperation mit Beta Design entstanden. Und die Folierung hat BBM Motorsport vom Haus- und Hof-Folierer SL Premium in Recklinghausen vornehmen lassen. Die neue Grundfarbe nennt sich Charcoal matt metallic. Darüber kamen dann schwarze und grüne Muster samt der BBM- und Partner-Logos. Darüber hinaus wurden ein Unterfahrschutz von Rival sowie eine bis zu 300 kg belastbare Dachplattform von BlackSheep Innovations verbaut, wofür 800 Euro bzw. 2.400 Euro auf der Rechnung erscheinen. Um den Offroad-Charakter etwas mehr in den Fokus zu rücken, erhielt die Dachplattform noch eine PIAA LED-Leiste für 1.500 Euro sowie einen Safari-Schnorchel zum Preis von 600 Euro, um die Wat-Tiefe zu erhöhen. Nicht zu vergessen ist die hauseigene Leistungsoptimierung via BBM Chiptuning von 225PS / 550NM auf 265PS / 620NM für 790 Euro.

Die gesamten Umbaukosten beziffert BBM Motorsport auf über 20.000 Euro. Bei einem Fahrzeugneuwert von 57.900 Euro kommt also ein Gesamtwert von rund 77.900 Euro zustande. Alle Umbaumaßnahmen sind übrigens vom TÜV o. ä. abgesegnet und somit völlig legal auf deutschen Straßen zu bewegen.
Wem jetzt vor lauter Vorgeschmack das Wasser im Munde zusammengelaufen ist, der kann sich in diesem Video selbst ein Bild vom Verlauf dieses Umbaus machen.

Zusätzliche Infos direkt bei

BBM Motorsport
Daimlerstraße 21
48308 Senden
Telefon 0 25 97 / 69 21 822
E-Mail info@bbm-motorsport.de
Homepage https://www.bbm-motorsport.de

Fotos: BBM Motorsport

Hinterlassen sie einen Kommentar

Bitte hinterlassen sie einen Kommentar
Bitte geben sie ihren Namen an