Donnerstag, Januar 21, 2021

BMW M2 by Lightweight

Das neue 2018er Projektfahrzeug von Lightweight stellt erneut etwas Besonderes dar.
Nach dem LW M2 CSR, welcher mit reinster M4 GTS Technik ausgestattet wurde, tritt ihr Nachfolger mit reinster M2 Technik – gepaart mit den Vorzügen eines Cabriolets – an die Öffentlichkeit.
Die Gene des LW M2 Cabriolets sind dann eher weiblich – zieht man den Quervergleich zum CSR.
Von BMW so nie gebaut -von Lightweight zu 100% technisch und optisch umgesetzt, betritt das LW M2 Cabriolets namens „Hillary“ jetzt das Licht der Öffentlichkeit. 
„Uns war es wichtig, dass wir dieses Fahrzeug nicht nur optisch auf M2 Basis umbauen, sondern auch wirklich die komplette Technik aus dem M2 im Fahrzeug verbaut wird. Optik Umbauten eines F23 auf M2 gibt es bereits, das war für uns nicht die Herausforderung – aber das DKG – Getriebe inkl. Differential und M2 Achsen komplett zu verbauen – das war Pflicht.“ so Lightweight Chef Marc Müller.
Um „Hillary“ auch im Innenraum den optischen Gegebenheiten des M2 anzupassen, wurde die komplette Rückbank, sowie die Seitenverkleidungen mit der Original blauen Kontrastnaht versehen.
Da Lightweight vorrangig Performance orientierte Fahrzeuge baut, erhielt das LW M2 Cabriolet ein eigens abgestimmtes Bilstein Clubsport Fahrwerk. Da kommt bei flotten Landstraßen und kurvigen Bergpässe richtig Freude auf.

„Mit dem gewählten Radsatz wollten wir das Maximum an Optik und Performance erreichen. Niemand hat bis dato 305/25/21 unter einen M2 gepackt.“ laut Marc Müller. Auch die Kombination von 20 Zoll auf der Vorder- und 21 Zoll auf der Hinterachse zog Änderungen an der ABS Abstimmung nach sich. Hier wurde die ABS Abstimmung des M4 GTS gewählt, welcher sich auf unterschiedlichen Zolldimensionen (19″VA/20″HA) bewegt.
Mit vielen Echt-Carbonapplikationen im Innenraum, einem fein perforierten Alcantara-Lederlenkrad und allen erdenklichen BMW Ausstattungsmerkmalen lässt sich der Sommer im LW M2 Cabriolet vollends genießen. 

Äußerlich tritt das LW M2 Cabriolet dezent/sportlich auf. Auch hier kommen viele Echt-Carbonteile, wie der zweiteilige Frontspoiler (kann auf Wunsch mit einem ausziehbaren Schwert kombiniert werden), Diffusor und Niereneinsätze zum Einsatz.
Der fulminante 6-Zylinder Klang wird – besonders bei geöffnetem Dach – durch die Kombination eines Lightweight Titanendschalldämpfers mit Echt-Carbon Endrohren und der Lightweight 300 Zellen Downpipe direkt an die Ohren der Insassen getrommelt.
Das Gesamtfahrzeug schlägt mit rund 75.000 € zu Buche.

Weitere Informationen direkt bei
LIGHTWEIGHT GmbH&Co.KG
Zur Dornheck 6
35764 Sinn-Fleisbach 
Telefon +49 (0)2772 / 64 61 97
Telefax +49 (0)2772 / 64 61 98
E-Mail info@titanauspuffanlagen.de
Website http://www.lightweight-performance.de 

Technische Daten LW M2 Cabriolet
BMW M2 F87 N55 Motor mit 7-Gang DKG Getriebe; M2 Achsen, M2 Differential
Leistung: 428PS; 600 NM Drehmoment per Kennfeldoptimierung; 300 Km/h Höchstgeschwindigkeit
Fahrwerk: Bilstein Clubsport Fahrwerk mit eigener Kennung; geänderte Spurstangen hinten M4 GTS Getriebe/DSC und Differentialsoftware
Bremse: Serienbremse mit Endless Belägen und Stahlflex-Bremsleitungen; M4 GTS ABS-Abstimmung
Räder: 9×20 mit 265/30/20 VA und 11×21 HA mit 305/25/21 Michelin Pilot Sport4 
Exterieur: Lightweight Echt-Carbon Frontspoiler mit Echt-Carbon Sideblades (auch kombinierbar mit M-Performance Sideblades); Lightweight Echt-Carbon Heckdiffusor; Lightweight Echt-Carbon Heckspoiler; Lightweight Echt-Carbon Niereneinsätze; Lightweight Echt-Carbon Motorhaube GTS; Lightweight Schweinwerfer und Lufteinlassaufkleber
Interieur: Lightweight Echt-Carbon Interieurleisten; Lenkrad mit Alcantara/Lochleder Individualbezug; Lightweight Display; BMW M2 Interieur Nappa Leder Schwarz; Lightweight Fußmatten Velour
Auspuff: Lightweight Titanendschalldämpfer mit Echt-Carbon Endrohren; Lightweight 300 Zellen Downpipe

LW M2 by Lightweight 

Photos: Jordi Miranda

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

meist gelesen

neueste Beiträge:

Barracuda Ultralight Project X am Wolfsburger Pick-up VW Amarok

Er startete recht spät in die Klasse der Pick-ups und doch hat der Amarok der ersten Generation, einer der erfolgreichsten Vertreter seiner Art, zumindest...

JP ZERO – VIELVERSPRECHENDE RUNDENZEITEN – FÜR DIE KOMMENDE GT2-SERIE

Vor gut fünf Monaten präsentierte das Team von JUBU Performance ihren JP ZERO, einen auf der Lotus Exige basierenden GT2-Rennwagen. Damit sorgten die Oberösterreicher...

Folge Tuningcar.de :

1,515FansGefällt mir
69NachfolgerFolgen
160AbonnentenAbonnieren

Verwandte Artikel