Zu jeder Jahreszeit sollte die Bereifung an die jeweilige Wetterlage angepasst werden. Gerade im Winter müssen Reifen starken Belastungen standhalten, ihnen sollte also besondere Beachtung zukommen. Winterreifen müssen mit Schnee, Matsch und Eis umgehen können und imstande sein, auch bei häufig wechselnden Straßenverhältnissen optimalen Halt zu gewährleisten. Welche Modelle sind die jeweils besten in ihrem jeweiligen Preissegment?

Vredstein Wintac Pro

Die Reifenschmiede aus den Niederlanden konnte sich in den letzten Jahren am Markt behaupten und seine Stärken vor allem im Bereich der UHP-Reifen für Oberklassefahrzeuge ausspielen. Das vor zwei Jahren eingeführte Wintrac Pro-Modell ist in Größen ab 205/45 R17 erhältlich und bietet hervorragende Sicherheit bei Schnee, Eis und Nässe. Sowohl auf trockenen als auch auf nassen Straßen kann der Wintrac Pro mit einem kurzen Bremsweg überzeugen. Das Handling ist auf trockenen Straßen selbstredend besser als auf nassen. Wer also auf der Suche nach einem Winterreifen ist, der auf trockener Fahrbahn noch eine sommerliche Fahrweise erlaubt, ist mit dem Wintrac Pro gut beraten. Eine Alternative stellt beispielsweise der Continental ContiwinterContact TS 850P dar.

GoodYear UltraGrip Performance+

Dieses erst seit 2019 auf dem Markt befindliche Modell des Traditionsunternehmens GoodYear ist in vielen unterschiedlichen Größen erhältlich. Bei Varianten von 195/50 R15 bis 295/35 R21 können sie an nahezu jedem Fahrzeug verwendet werden. In den Tests konnte der UltraGrip Performance+ vor allem mit seiner Vielseitigkeit überzeugen. Auf unterschiedlichen Bodengegebenheiten – Schnee, Eis, nass und trocken, konnte dieses Modell nahezu gleich gute Bewertungen erzielen. Diese Resultate haben diesem Modell sowohl den Wintertest 2019 von Automotorsport in der Größe 215/55 R17 als auch den Autobildtest 2019 in der Größe 255/35 R19. Eher durchschnittliche Bewertungen hingegen gab es hier für den Rollwiderstand und das Handling auf trockener Fahrbahn, diesbezüglich war der oben erwähnte Wintrac Pro der klare Gewinner.

Kleber KRISALP HP3

Die bereits genannten Reifen gehören beide zum Premiumsegment im Bereich Winterreifen. Wer nicht in der Lage oder gewillt ist einen solchen Betrag in Winterreifen zu investieren, muss auf Qualität aber keineswegs verzichten. Die französische Marke Kleber, welche zur Michelin-Gruppe gehört, bietet eine attraktive Alternative zu einem sehr vernünftigen Preis. Der KRISALP HP3 ist in Größen von 155/65 R14 bis 255/40 R19 erhältlich und kann vor allem im Schnee seine Vorzüge ausspielen. Auch in anderen Disziplinen hat der Reifen durchaus überzeugen können. Der große Nachteil ist sicherlich die durchschnittliche Lebensdauer des Reifens, der Michelin Alpin 6 beispielsweise wäre hier eine gute Alternative.

Ganzjahresreifen? Ideal für den Stadtverkehr

Lange Zeit waren Ganzjahresreifen im Winter im Verruf, in den letzten Jahren hat sich die Qualität jedoch wesentlich verbessert. Zwar bieten sie auf schwierigen Straßenverhältnissen nicht die gleiche Performance wie spezielle Winterreifen, in einem milden Stadtklima allerdings können sie durchaus auch in der Wintersaison Verwendung finden. Zu den besten Ganzjahresreifen zählen etwa Continental AllSeasonContact, Michelin CrossClimate + oder Goodyear Vector 4Seasons Gen-2. In höheren Lagen oder Regionen mit besonders starkem Schneefall sind hingegen Winterreifen die bessere Wahl.

Wenn sie nach den passenden Winterreifen für ihr Auto suchen, können sie den Reifenvergleich unter reifenlab.de nutzen. Nach Angabe der jeweiligen Reifengröße werden entsprechende Modelle nach Tests und Nutzerbewertungen angezeigt und können nach Segmenten und Preis sortiert werden. Darüber hinaus finden sie dort auch den jeweils günstigsten Online-Händler.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here