Donnerstag, Mai 6, 2021

Wörthersee 2011: Seat mit großem Auftritt

Seat lässt sich das legendäre GTI-Treffen im österreichischen Bundesland Kärnten nicht entgehen. Vom 1. bis 4. Juni zeigen auch die Fans der spanischen Marke ihre schönsten Tuning-Exemplare auf den Straßen und Plätzen rund um den Wörthersee. Zentrum des Treffs ist Reifnitz am Südufer. Auf seinem eigenen Open-Air-Stand präsentiert Seat sechs besonders feurige Varianten der Baureihen Ibiza und Leon; darunter zwei für Motorsporteinsätze aufgebaute Cup-Autos. Hier wird auch wieder das heißeste Seat-Tuningmodell gekürt.

Für die diesjährige, insgesamt bereits 30. Ausgabe des GTI-Treffens rechnen die Organisatoren mit rund 120.000 Besuchern. Im Mittelpunkt des auf 450 Quadratmeter vergrößerten Seat-Standes stehen mit den FR- und Cupra/Cupra-R-Varianten die sportlichen Topmodelle der Baureihen Ibiza und Leon. Der stärkste Ibiza leistet 180 PS, der sportlichste Leon stolze 265 PS. Je zwei Ibiza und Leon, lackiert jeweils in den Farben Weiß und Emocion-Rot repräsentieren nicht nur die dynamischste Seite der Marke, sondern zeigen zugleich zahlreiche Accessoires aus dem Zubehörprogramm. So ist beispielsweise ein weißer Ibiza SC Cupra mit einem Aerodynamik-Kit und einem ebenfalls weißen Interieur-Kit ausgestattet. Der Leon FR in Weiß dagegen trägt im Interieur die dezente Farbe Piano-Schwarz. Seine sportliche Kompetenz belegen ein Sportauspuffsystem mit zwei getrennten Endrohren, 18 Zoll große Räder und ein Sportfahrwerk mit kürzeren Federn.

Die Lizenz zum Wettkampf auf den Rennpisten besitzen zwei weitere Schaustücke: der Leon Supercopa und der nagelneue Ibiza SC Trophy. Der Ibiza SC Trophy hat das 180 PS starke Triebwerk des Ibiza Cupra unter der Haube; das 7-Stufen-DSG-Getriebe wird wie beim Serienmodell am Lenkrad geschaltet. Für die hohen Querbeschleunigungskräfte im harten Renneinsatz erhielt das Triebwerk eine modifizierte Ölwanne; die Bremsanlage stammt vom Leon Cupra und verzögert mit im Durchmesser 345 mm (vorn) und 288 mm (hinten) großen Scheiben. Im Vergleich zum Serienmodell wurde der Radstand des Cup-Rennwagens um 13, die vordere Spur um 170 und die hintere um 29 Millimeter vergrößert. Zugleich hat man das nur 1.063 Kilo schwere Cup-Auto 40 Millimeter abgesenkt; Spur und Sturz sind individuell einstellbar. Der Ibiza SC Trophy steht auf 17-Zoll-Rädern, die unter markant verbreiterten Radhäusern Platz finden. Am Heck sorgt ein aufgesetzter Spoiler für den nötigen Anpressdruck in Kurven. Das Instrumentenbrett gibt sich puristischer als in der Serie und informiert nur über die für einen Rundstreckenpiloten wirklich relevanten Daten.

Das Cockpit des 250 km/h schnellen Leon Supercopa ist Arbeitsplatz für die Piloten des in Deutschland seit 2004 ausgetragenen Markenpokals. Der optisch an seine Brüder aus der Tourenwagen-WM (WTCC) angelehnte Tourenwagen wird von einer auf 300 PS gesteigerten Version des 2,0-Liter-TSI-Motors aus dem Leon Cupra R explosiv beschleunigt. Maximal gelangen 340 Nm Drehmoment über ein Sechsstufen-DSG-Getriebe und ein mechanisches Sperrdifferential auf die Vorderräder. Die Stahlscheibenbremsen mit sechs Kolben pro Einheit haben einen Durchmesser von 360 mm (vorn) bzw. 256 mm (hinten). Alle Rennen zum deutschen Seat Leon Supercopa laufen auch 2011 wieder im Rahmenprogramm der DTM. Von 3. bis 5. Juni, gleich im Anschluss an das GTI Treffen, startet der Seat Leon Supercopa auf dem brandneuen Red Bull Ring in Spielberg (Österreich).

Zu den von Seat am Wörthersee organisierten Events zählt auch eine VIP-Party auf dem Seat-Boot, das auch als Shuttle über den See eingesetzt wird. Unter dem Motto „You & Your SEAT“ präsentieren sich auch in diesem Jahr wieder die schärfsten „getunten“ Modelle auf dem Seat-Catwalk und sehen ihrer Bewertung und Auszeichnung durch eine Jury entgegen. Das Seat-Movie-Team dreht kurze Filme mit den Besitzern der ausgefallensten Tuning-Objekte und stellt sie danach auf die Facebook-Seite von Seat Österreich. Zugleich verwandelt der Airbrush-Artist Knud Tiroch, er entwarf u.a. das Design des Formel-1-Rennwagens von Toro Rosso, einen weißen Ibiza in die „Lake 30 Special Edition“. Besucher können dem Künstler bei der Arbeit mit der Sprühpistole über die Schulter gucken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

meist gelesen

neueste Beiträge:

KRUMM-Performance MINI Cooper SE

Seit über 14 Jahren optimiert die Firma KRUMM-Performance in Brühl bei Köln New-Minis und BMW-Modelle in allen Bereichen und hat sich damit weit über...

7 Geschenketipps für begeisterte Autofahrer

Trotz des Klimawandels sind immer noch viele Menschen begeisterte Autofahrer. Für viele ist Autofahren eben mehr als nur eine Methode, um von A nach...

Folge Tuningcar.de :

1,508FansGefällt mir
76NachfolgerFolgen
160AbonnentenAbonnieren
spot_img

Verwandte Artikel