Mercedes-Benz hat das viertürige CLS Coupé sowie den CLS Shooting Brake umfangreich überarbeitet. Beide Design-Ikonen präsentieren sich nun mit geschärfter Frontpartie. Ihr nochmals aufgewertetes Interieur wartet mit vielen neuen, handwerklich perfekt inszenierten Details auf und verbindet modernen Luxus mit leidenschaftlicher Sportlichkeit. Zudem bringen sie technische Innovationen mit Vorbildfunktion auf die Straße. Die futuristischen MULTIBEAM LED Scheinwerfer öffnen neue Dimensionen der Lichttechnik. Mit ihren hochauflösenden LED-Modulen leuchten sie jede Verkehrssituation automatisch bestmöglich aus. Ebenfalls technische Avantgarde sind das 9-Gang-Automatikgetriebe 9G-TRONIC, neue, leistungsstarke Motoren, intelligent vernetzte Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme sowie ein progressives Multimediasystem mit Internet. Leistungsmäßig übernehmen die AMG Varianten CLS 63 AMG Coupé und Shooting Brake mit bis zu 430 kW (585 PS) die Pole Position. Bei allen Modellen mit an Bord sind die vielfältigen neuen Online-Dienste von Mercedes connect me.

Vor zehn Jahren hat Mercedes-Benz mit dem CLS das Segment der viertürigen Coupés begründet und damit seine Führungsrolle im Automobildesign unterstrichen. Der CLS verband erstmals die Eleganz und Dynamik eines Coupés mit dem Komfort und der Funktionalität einer Limousine. Außerdem bot er als erstes Fahrzeug auf Wunsch einen dynamischen Voll-LED-Scheinwerfer und wurde damit zur Licht-Ikone. 2012 setzte Mercedes-Benz den Erfolg des CLS mit dem CLS Shooting Brake fort. Mit diesem sportlichen Fünftürer bewies die Premiummarke aus Stuttgart erneut ihre konzeptionelle Kreativität. Als außergewöhnliche Form eines Sportwagens mit fünf Sitzplätzen und einer großen Heckklappe ist der CLS Shooting Brake ein attraktiver Begleiter für aktive Menschen, die nicht dem Mainstream folgen und zum stilvollen Reisen weder auf Sportlichkeit noch auf Laderaum verzichten möchten. Damit setzte der Shooting Brake einen weiteren Glanzpunkt in der Linie innovativer Luxus-Fahrzeuge von Mercedes-Benz. Sowohl das CLS Coupé als auch der CLS Shooting Brake haben sich längst als Stil-Ikonen mit besonderer Strahlkraft etabliert und bleiben auch in Zukunft Ausnahmeerscheinungen in ihrem Segment.

Prof. Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung: „Mit dem CLS Coupé und dem CLS Shooting Brake haben wir Design-Ikonen auf die Räder gestellt, die auch in ihrer jüngsten Version mit spannenden Linien den Puls schneller schlagen lassen. Mit neuen Hightech-Zutaten wie den innovativen MULTIBEAM LED Scheinwerfern, die ein neues Kapitel der Lichttechnik aufschlagen, der Neungang-Automatik oder dem progressiven Multimedia-System definieren beide Modelle zusätzlich eine neue technische Spitzenposition.“

Das faszinierende Design der CLS-Klasse mit seinen aufregenden Proportionen wurde dezent dem Hightech-Anspruch angepasst. Nach wie vor begeistert sie mit langer Motorhaube, schmaler Fenstergrafik und rahmenlosen Seiten-scheiben bis hin zu einem dynamisch nach hinten geneigten Dach. Der CLS Shooting Brake bietet mit seinem einzigartig in einem flachen Schwung bis zum Heck durchgezogenen Dach und fünf Türen zusätzlich bis zu 1.550 Liter Raum für Gepäck oder Sport- und Freizeitausrüstung.

Insgesamt zeigt sich das Design der neuesten Generation des CLS Coupés sowie des CLS Shooting Brake noch dynamischer. Dazu tragen ein neuer, ausdrucksstarker Diamantgrill, ein prägnanter vorderer Stoßfänger mit großen Lufteinlässen, MULTIBEAM LED Scheinwerfer sowie neue, leicht abgedunkelte Heckleuchten mit Mehrpegelfunktion bei.

Neue Dimensionen der Lichttechnik

Beide Modelle sind jetzt bereits serienmäßig mit Voll-LED-Scheinwerfern ausgerüstet. Alternativ sind beide Fahrzeugtypen auf Wunsch mit den von Mercedes-Benz entwickelten neuen MULTIBEAM LED Scheinwerfern in neuem Design zu haben. Mit dieser Innovation schlägt Mercedes-Benz ein neues Kapitel in der Lichttechnik auf. Da die MULTIBEAM LED Technik das Beste aktueller Lichttechnologien verbindet und die Lichtverteilung blitzschnell und automatisch nahezu jeder Verkehrssituation bestmöglich anpassen kann, sorgt sie stets für bislang ungewohnte weite, hochauflösende, präzise und helle Ausleuchtung der Fahrbahn und des Fahrbahnrands, ohne andere Autofahrer zu blenden.

Die Informationen für die Ausleuchtung liefert der kamerabasierte Adaptive Fernlicht-Assistent Plus. Erkennt er beleuchtete entgegenkommende oder vorausfahrende Autos, steuert er jede einzelne der 24 Hochleistungs-LED der Raster-Lichtquelle elektronisch so an, dass einzelne Bereiche der Fahrbahn gezielt situationsgemäß ausgespart werden. Die Scheinwerfer-Steuerung kombiniert die Raster-Lichtquelle mit der bewährten Technik des LED Intelligent Light System, wodurch die Präzision heute verwendeter Lichtquellen erhöht und eine Fernlichtlücke mit minimaler Breite eingestellt wird. Auf diese Weise werden andere Autofahrer nicht geblendet, während die Fahrer im CLS Coupé und im CLS Shooting Brake stets von der bestmöglichen, also hellsten, Ausleuchtung der Straße und Fahrbahnränder profitieren. Das blendfreie Fernlicht kann permanent eingeschaltet bleiben. Damit erschließen die neuen MULTIBEAM LED Scheinwerfer neue Dimensionen der Sicherheit, von denen die anderen Verkehrsteilnehmer partnerschaftlich profitieren.

Neben der Kamera an der Frontscheibe nutzt die neue Lichttechnik vier Steuergeräte pro Fahrzeug, die 100 Mal pro Sekunde die jeweils ideale Licht- verteilung berechnen und alle 24 Hochleistungs-LED pro Präzisions-LED-Modul individuell und schnell steuern, von denen jede in 255 Stufen dimmbar ist.

Die neuen MULTIBEAM LED Scheinwerfer ermöglichen nicht nur ein äußerst schnell und präzise gesteuertes blendfreies Dauerfernlicht, sondern leuchten die Fahrbahn und deren Ränder in vielen Situationen deutlich heller.

Beste Sicht in Kurven und im Kreisverkehr

Zusätzlich zum leistungsfähigen, hochauflösenden Präzisions-LED-Modul beherbergt jeder MULTIBEAM LED Scheinwerfer ein Modul für das Abblendlicht, das sich um bis zu zwölf Grad nach außen schwenken lässt. Damit ermöglicht es ein aktives Kurvenlicht mit besonderen bisher noch nie realisierten Eigenschaften, das ebenfalls kameragesteuert ist. Zum Beispiel bietet es eine Vorausschaufunktion, die das Kurvenlicht bereits dann einschwenken lässt, wenn der Fahrer noch gar nicht eingelenkt hat. Damit leuchtet es die Kurve frühzeitig bestmöglich aus. Ebenso schwenkt das Kurvenlicht situationsgerecht bereits wieder vor Ende der Kurve auf Geradeausposition. Gefahren am Ein- und Ausgang der Kurven kann der Fahrer so früher erkennen. Die Voraussteuerung ermöglicht, abhängig von der Fahrsituation, zwischen 30 und 60 Meter zusätzliche Reichweite.

Ebenfalls einzigartig ist das Kreisverkehrlicht, das vor der Einfahrt in einen Kreisverkehr die Abbiegelichtmodule links und rechts aktiviert, um nach allen Seiten beste Sichtmöglichkeiten frühzeitig zu schaffen. Das Navigationssystem liefert den Scheinwerfern hierzu die Positionen von Kreisverkehren auf der Strecke.

Hinterlassen sie einen Kommentar

Bitte hinterlassen sie einen Kommentar
Bitte geben sie ihren Namen an