Wenn Wimmer RS, einer der wichtigsten Chip-Tunern in der Tuning-Szene, einen Straßenwagen präsentiert, muss alles passen – und während sich Deutschland langsam auf dem Winter vorbereitet, quietschen beim „BlueGreen-Projekt“ immer noch die Reifen. Auf einem hauseigenen Leistungsprüfstand zeigen die Profis aus Solingen, was das Auto so hergibt: Beim Umbau des V8-Motors mit serienmäßig 6,3 Litern Hubraum werden Sportnockenwellen verbaut und der Zylinderkopf bearbeitet. Die Zuluft wird durch eine Ansaugwegoptimierung und einen Sportluftfilter der Firma K&N verbessert.

Fächerkrümmer, Hosenrohr und spezielle Sportkatalysatoren aus dem Hause HJS sind die nächsten Ansatzpunkte. Dazu eine handgefertigte Edelstahlabgasanlage aus dem Hause Wimmer fein abgestimmt auf all die Power des Motors runden die mechanischen Veränderungen ab und verpassen dem Eliminator einen brachialen Sound, der über eine elektronische Klappensteuerung des Hauses Wimmer auch noch in 3 Stufen gesteuert werden kann.
Die Anpassung der WIMMER-Motorelektronik versteht sich von selbst, um ein rundes standfestes Fahrvergnügen aus den hochwertigen mechanischen Umbauten zu machen.
Das Ergebnis all dieser Maßnahmen sind gewaltige 601 PS und 720 Newtonmeter maximales Drehmoment, ein durchaus nicht zu verachtender Wert.
Das Ganze ergibt schließlich ein Leistungsgewicht von 2,79 kg/PS. Die daraus resultierende, gemäß offene Vmax liegt bei 329 km/h. Der Motorumbaupreis beträgt 19.900 Euro.

Für eine verbesserte Straßenlage montiert Wimmer RS ein Clubsport Gewindefahrwerk der Firma KW – Preis um 2.600,- Euro. Hinter den Felgen der Firma BBS – CHR VA 8,5×19 und HA 9,5×19 – erkennt man eine MOV’IT-Ceramic-Bremsanlage in den Größen 380×40 mm vorne mit 6-Kolben und 362×28 mm hinten mit 4-Kolben – die erbarmungslos an der Vorderachse und Hinterachse zubeißt. Diese sorgt für deutlich verbesserte Verzögerungswerte, die einfach besser zu den Beschleunigungswerten passen. Diese Bremsanlage gibt es ab: 22.000,- Euro

Das BlueGreen-Projekt von Wimmer rollt, wie fast alle Umbauten aus dem Hause Wimmer, auf Dunlop Sport Maxx GT Reifen in der Größe 235/35-19 und 265/30-19.

Dank einer Komplettfolierung der Karosse in Blau- und Grün/Matt wird die linke Spur auf der Autobahn freiwillig geräumt – mit der handwerklichen Umsetzung dieser nicht ganz einfachen Aufgabe der Komplettfolierung wurde die Firma Cam Shaft in Kempen betraut, die einmal mehr ihre außerordentliche Kreativität unter Beweis gestellt hat. Eine Folierung in dieser Aufwendigkeit liegt bei 2975,- Euro.

Wimmer stellt auf der ESSEN MOTOR SHOW aus: Halle 5 Stand 310, wir freuen uns auf Sie!!

Fotos: Jordi Miranda

Mehr Informationen zum umfangreichen Wimmer RS-Programm gibt es bei:
Wimmer Rennsporttechnik Solingen GmbH
Löhdorferstr. 231
42699 Solingen
Tel.: 0212 – 264 3000
Fax: 0212 – 264 3488
www.wimmer-rst.de
info@wimmer-rst.de

Hinterlassen sie einen Kommentar

Bitte hinterlassen sie einen Kommentar
Bitte geben sie ihren Namen an